Kurzbericht Hockenheim 2006

  Freitag

  Auf zum letzen Sonnigen und Warmen Renn-Wochenende dieses Jahr. Als wir ankamen, so um 14 Uhr, konnten wir direkt durchfahren. Nach der Einweisung des Platzes und dem Aufbau ging es gemütlich zur Abnahme. Beim zurückschieben kamen Geräusche vom Hinterrad. Später beim nachschauen merkte ich, das eine Speiche gebrochen war, schlechte Vorbereitung wie ich das hasse. Nach dem ich fast alle BMW Fahrer nach einer Speiche gefragt hatte, wollte ich schon das Rad von der meiner Straßen BMW ausbauen. Aber dann kam Timo, und gab mir eine.

Nach dem Grillen ist dann Norbert gekommen und hat das Hinterrad notdürftig zentriert ( Das ist wie Stricken meinte er ).

  Samstag

  Die Nacht war kurz; 7 Uhr aufstehen und zur Fahrerbesprechung. Wie immer das übliche, bis auf den Zusatz der Doping-Kontrolle; das war neu. Um 10 Uhr 40 ging es zum freien  Training. Nach 15 Minuten war es zu Ende. Bei knapp 50 Mopeds auf der kurzen Strecke ist es ziemlich voll, da hat man kaum eine freie Runde. Andauernd hatte man die Benelli vor sich und die Kollegen die vorbei wollten. Beim Pflichttraining abends das gleiche, egal meine BMW lief gut und bei mir lief es besser. Handgestoppt  1:28,xxx er Zeiten. Gesamt der 15. Startplatz in Reihe 4 und meiner Klasse der 4. Platz.

  Sonntag

  Heute konnten wir mal ausschlafen um 15 Uhr 25 sollte der Start sein. Das Wetter war prima 25 ° im Schatten und kein Wölkchen am Himmel. Bei der Startaufstellung fehlten vor mir einige Fahrer. Paule erzählte gestern was vom kontrollierten Frühstart und dem war auch so. Als die Fahne raus kam zogen der Loda, Paule und noch 3 andere davon. In der 2ten Runde lag Ulli schon im Kiesbett. Bis auf die Tatsache, das die Benelli auf der Strecke tuckerte, hatte ich eine ziemlich freie Fahrt. Irgendwann schob sich eine laute und qualmende Triumph an mir vorbei an die ich mich dann dran hing. Dadurch habe ich dann leider meine Zeit kaputtgemacht. 7 Runden  vor Schluss  überrundete mich der Loda, dann die Kawa,  Paule und eine Guzzi. Endresultat: 12. Platz und in der Meisterschaft den 8. Platz. Punktgleich mit Ernst. Das war’s einpacken Sieger ehren und nach Hause denn:  Nach der Saison ist vor der Saison!

 

 Start     Die Mopeds    Das Team     Bilder 

 Ergebnisse     Das Warum     Die Termine     Inhaltsverzeichnis