Kurzbericht Hockenheim 25.08.02

 

Anfahrt Donnerstag 22.08.02, weil es am Freitag Mittag  schon losgehen soll. Freitag Morgen zur Abnahme Alles OK bis auf einen Aufkleber von 2001 der muß weg. Um 15:40 Uhr 15 min Freies Training. Ein Pace Car soll die erste Runde vorweg fahren, wegen dem neuen Streckenverlauf. Am Vorstart angekommen! Da waren die Jungs schon unterwegs, also hinterher, erst einmal besichtigen. Durch die neue Schikane ist die Kurzanbindung etwas anspruchsvoller geworden. Nach 3 Runden war ich  mit Willi B. unterwegs. Der alte Haudegen hat es richtig drauf. Ich glaub, alle sind schön sauber durch die Schikane, nur er nicht. Über den blau weißen Hubbel rechts links und durch. Nach ca. 10 Runden war der Turn vorbei. Um schneller Gripp zu kriegen, hab ich heute etwas weniger Luft in die Reifen getan Vorne war OK aber Hinten rutschte es zum Schluß zuviel.

Samstag

12:05 Uhr zum Pflichttraining und wieder zu Spät angekommen, die anderen waren schon weg. Bei Norbert war das Tor schon zu. Nach 3 Runden kam die Rote Flagge. Hans –Peter. Sch. hatte einen Highsider nach der Sachs Kurve. Sieht schlimm aus, die BMW rutschte zum Schluß noch auf  ihn drauf, das war es für Hans-Peter gewesen - ab nach Mannheim ins Krankenhaus. Später hab ich Bilder von dem Sturz gesehen, der Italienische Fotograf hat alles festgehalten. Nach Ca. 5 Minuten durften wir dann wieder weiter. Ich klemmte mich wieder hinter Willi. Nach 3 Runden konnte ich Ihn überholen und immer wieder hüpfte er über die Körbs. Zum Schluß zog er wieder an mir vorbei. Meine Reifen sind nun vollkommen am Ende. Dem Willi und mir hat es richtig Spaß gemacht. Er hat die 6. Schnellste und ich die 5. Schnellste Zeit für Morgen ca. 1.31.XXX Hand gestoppt. Morgen versuch ich dran zu bleiben.

Sonntag

das Kaugummi Wochenende ist im Gang.

15:35 zum Start, diesmal fahr ich früh genug los.

Start. Zu erst die X Klasse und 5 Sekunden später wir, bis zur Sachs Kurve ist es ziemlich Eng. Diesmal hoppele ich auch durch die Schikane in der Rechts vor Start und Ziel bin ich zu schnell und verbremmse mich, hinter mir geht es dem Michael mit seiner Triton genauso und noch ein Dritter, der sogar noch einige Pilonen mitnimmt. Das ist nicht meine Zeit. Also bleib ich schön hinter der Triton und fahr meinen Turn. Nach 6 Runden kamen wir an die Benelli und der X42 ran. Zuerst ist Michael an denen vorbei. Als ich gerade ansetzen wollte, kam der Loda, Prokschi und Hans mit seiner Grünen Kawa vorbei geflogen. In der Sachs Kurve berührten sich der Loda und der Willhelm Sch. so konnte ich schnell an ihm vorbei und meinen Abstand zu Michael wieder herstellen. 1 Runde später lag der Hans mit der Kawa wieder mal im Kies. Nach 20 Minuten und 12 Runden war der Spaß vorbei. Unsere Dame im Feld hatte ein schwarzes Wochenende. Nach 2 Runden wollte ihre Laverda nicht mehr. Aber Michael und ich wir konnten uns freuen er den 1. und ich dahinter.

Tabelle PDF

 Start     Die Mopeds    Das Team     Bilder 

 Ergebnisse     Das Warum     Die Termine     Inhaltsverzeichnis